Wohnbebauung Bargfredestraße, Hamburg-Blankenese

Wohnsiedlung in Holzbauweise

Aus drei mach vier! Als Ersatz für drei Reihenhauszeilen aus den 1950er Jahren, die wirtschaftlich nicht mehr zu erhalten waren, errichtet die in Hamburg ansässige Baugenossenschaft dhu in moderner Holztafelbauweise vier zweigeschossige Gebäudezeilen. Vorteile dieser Bauweise: Sie ist schnell, klimafreundlich und wohngesund. Abbruch und Neubau gliedern sich in zwei Bauabschnitte, so dass Bestandsmieter aus den alten Häusern in die zwei zuerst errichteten Gebäude ziehen können, das barrierefreie Mehrfamilienhaus oder die erste Reihenhauszeile.
– Drei Reihenhauszeilen mit je sieben Reihenhäusern.
– Ein Mehrfamilienwohnhaus mit 18 barrierefreien Seniorenwohnungen, davon 14 Wohnungen von der IFB (Hamburgische Investitions- und Förderbank) gefördert. Gefördert wurde nach der Förderrichtlinie für Mietwohnungen in Mehrfamilien-Häusern in Hamburg sowie nach der Hamburger Holzbauförderung.

Weiterlesen
Werkskursion Coswig

Ausstellung

Kunden und Geschäftspartner lernen im neu erstellten Werksgebäude der Coswiger Maschinenbaufirma die einzelnen Schritte der Produktion kennen. Prozessketten und Produktgruppen werden mit Musterpräsentationen und Grafiken interessant und anschaulich dargestellt.

Weiterlesen
Über Eck

Messepavillon Automechanika

In dem vom Kunden ausgelobten Wettbewerb setzte sich der Entwurf gegen zwei Konkurrenten durch, weil er die unterschiedlichen Anforderungen an den Messestand am besten integriert. Ein ruhiger Bistrobereich mit großer Küche findet sich ebenso wie Besprechungsräume und Einzelbüros. Es werden diverse Exponate gezeigt, davon drei Portalwaschanlagen im Waschbetrieb.

Weiterlesen
Schule Strenge

Schulbau Machbarkeitsstudie

VORSCHLAG: Bedarfsgerechter Umbau des Gebäudebestands.
Ausbau des großen, düsteren Steildaches (“Heimatschutzarchitektur”). Neubau einer Mehrzweckhalle in Verlängerung der Aula nach Osten, auf dieser MZH Neubau von sieben Klassenräumen. Neubau einer Turnhalle. Neubau eines Forscherhauses. Hortnutzung in der ehemaligen Aula auf zweiter Ebene. Verbesserung der Freiflächenqualität.

Weiterlesen

Energetische Gebäudesanierung

Die Fassaden waren durch Algenbewuchs unansehnlich und stellenweise undicht. Sie wurden ebenso erneuert wie die Dachabdichtung und -dämmung, die nun aktuellen Energieeinsparvorschriften entspricht.
Hinzu kam eine Kellerdeckendämmung sowie eine zentrale Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung.
Der Primärenergiebedarf des Gebäudes konnte durch die energetische Sanierung von 184 kWh/m²a auf 53 kWh/m²a pro
Quadratmeter Wohnfläche gesenkt werden.

Weiterlesen
Panorama

Wohnanlage

Ausführungsplanung, Eingabe für Brandschutzgenehmigung,
Entwurfsplanung für Teilbereiche
Auf dem baumumstandenen Grundstück entsteht in zwei Zeilenhäuser und einer Stadvilla generationenübergreifendes Wohnen mit drei unterschiedlichen Wohnkonzepten. Maisonettewohnungen für Familien oder großzügige Geschoßwohnungen in der Stadtvilla oder zeitgemäße Seniorenwohnungen stehen den Mitgliedern der Genossenschaft zur Auswahl.

Weiterlesen

Umbau Hansekeller

Unser Traumprojekt – Umbau der Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund! Das Ziel: die schöne Elbmetropole in der fernen Hauptstadt erlebbar zu machen. Dazu formulieren wir vier Erlebnisbereiche, die wir mit spezifisch Hamburgischen Ausstattungsdetails, Möbeln, Farben, Leuchten und großformatigen Grafikmotiven gestalten.

Weiterlesen
ASTRA Separée

ASTRA Separée

Der Besucher soll die Marke erleben! Dieses Ziel haben wir mit unserer Arbeit schnell und kostenbewusst erreicht!
Möbel, Einbauten und Decke haben wir markentypisch entworfen und anfertigen lassen. Zusammen mit passender Ausstattung “von der Stange” entstand ein gemütlicher Club mit dem besonderen, schrägen Flair.

Weiterlesen
Fritz Lindemann Weg Ausführung Eingangsbauwerke

KIFAZ und Eingangsbauwerke

Im Erdgeschoss werden vier Wohnungen mittels minimaler Eingriffe in die Bausubstanz in ein KIFAZ mit zwei Gruppen- und drei Beratungsräumen umgebaut. Positive Ausstrahlung durch neue Erschließungsbauwerke, Freisitz und begrünte Sitzstufen. Neue Fenster in der Flurwand ermöglichen Einblicke in den vorher dunklen öffentlichen Flur vor dem Aufzug.

Weiterlesen